Schlafrhythmus – Deswegen ist er so wichtig

SchlafSchlaf

Auch in Vorbereitung auf den Ascona Locarno Marathon ist Schlaf besonders wichtig. Ich versuche genaue Schlafzeiten einzuhalten und immer, um die gleiche Zeit morgens aufzustehen. Ich will euch aber genau von meinem Geheimnis rund um meinen Schönheitsschlaf erzählen.

Ein Überblick zum Thema Schlaf

Ich finde das Thema wirklich äusserst interessant. Denn vor allem zum Thema Schlaf gibt es viele Forschungen und viele Erkenntnisse wurden erst in den letzten Jahren gemacht. Was mir bei meinen Recherchen zum Thema Schlaf immer wieder über den Weg gelaufen ist, ist der zyklische Rhythmus. Denn wir schlafen immer in einem bestimmten Rhythmus, der sich etwa aller 24 Stunden wiederholt.

Was ist ein zirkadianer oder zyklischer Schlafrhythmus?

Der zirkadiane Rhythmus wird oft als die innere Uhr des Menschen bezeichnet. Sein Zyklus ist etwa 24 Stunden lang. Dieser Zyklus interagiert mit dem homöostatischen Schlaftrieb, um eine Wachperiode während des Tages und kontinuierlichen Schlaf während der Nacht zu erzeugen. Wenn dieser Zyklus unterbrochen ist, ist unser Schlaf fragmentiert und über einen 24-Stunden-Tag verstreut, was zu Schlafproblemen führt. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Schlafprobleme:

Verzögerte Schlafphasen

Eine verzögerte Schlafphasenstörung kann bei "Nachteulen" auftreten, wenn die bevorzugte Schlafenszeit typischerweise nach 2 Uhr nachts liegt und die Aufwachzeit nach 10 Uhr morgens. Dies führt zu Schwierigkeiten beim Einschlafen und Aufwachen zu Zeiten, die für die Schule und die Arbeit förderlich sind. Wenn der Betroffene versucht, früher aufzuwachen, kommt es zu Schlafentzug und die Wachsamkeit kann beeinträchtigt sein. Dieser Zustand tritt am häufigsten bei Jugendlichen auf.

Fortgeschrittene Schlafphasenstörung

Die fortgeschrittene Schlafphasenstörung tritt häufiger bei älteren Erwachsenen auf, die manchmal als "Morgenmuffel" bezeichnet werden - wenn die innere Uhr frühe Zeiten zum Schlafen und Wachen bevorzugt. Dies macht es schwierig, in den Abendstunden wach zu bleiben, und Menschen, die diese Art von zirkadianer Rhythmus-Schlafstörung haben, wachen oft viel früher auf als gewünscht.

Unregelmässige Schlaf-Wach-Störung

Die unregelmässige Schlaf-Wach-Störung wird am häufigsten bei älteren Patienten mit Demenz beobachtet und bezieht sich auf einen fehlenden Rhythmus im Schlaf- und Wachzyklus einer Person. Der Schlaf erfolgt unregelmässig über einen Zeitraum von 24 Stunden. Die Person kann die Nacht nicht durchschlafen und hat Schwierigkeiten, tagsüber wach zu bleiben.

Freilaufende Störung

Eine freilaufende Störung oder eine Nicht-24-Stunden-Schlaf-Wach-Störung ist selten und wird häufiger bei Personen mit Blindheit beobachtet. Helles Morgenlicht (Sonnenaufgang) richtet unsere innere Uhr auf den 24-Stunden-Tag aus. Wenn die Lichtwahrnehmung fehlt, verschiebt sich die Schlafperiode jeden Tag immer weiter nach hinten, was diese Störung verursacht.

Jet Lag

Jet Lag tritt bei Flugreisen auf, wenn wir Zeitzonen schneller durchqueren, als sich unsere Körperuhren anpassen können. Dies führt zu einer Diskrepanz zwischen den bevorzugten Schlaf- und Wachzeiten und den Schlaf- und Wachzeiten am Zielort.

Schlafstörung bei Schichtarbeit

Die Schlafstörung bei Schichtarbeit ist auf einen unkonventionellen Arbeitsplan zurückzuführen, der dazu führt, dass Sie während der bevorzugten Schlafzeiten wach bleiben müssen und die verfügbare Zeit für den Schlaf zu den Zeiten liegt, in denen Ihr Körper lieber wach sein möchte.

Als Schichtarbeiter erleben Sie Schläfrigkeit während der Arbeit und Schlaflosigkeit während der Zeit, die Sie zum Schlafen zur Verfügung haben. Sie können auch Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen und ein niedriges Energieniveau erleben, während Sie wach sind.

Warum ist Schlaf so wichtig für den sportlichen Erfolg?

Vor allem vor einem Lauf will ich auf dem besten Stand sein. Dazu gehören neben Training und guter Ernährung eben auch Schlaf.

Im Schlaf bauen sich Muskeln auf und natürlich tankt der Körper neue Energie. Deswegen kann kein Training ohne vernünftigen Schlaf funktionieren. Für mich ist in der Trainings-phase besonders wichtig, dass ich früh schlafen gehe und auch früh aufstehe. Am Anfang ist das gar nicht so leicht, denn auch ich habe immer wieder mit verschiedenen Schlafproblemen zu kämpfen.

Beim Schlaf, wie auch beim Essen und dem Training selbst, geht es in erster Linie um Disziplin. Es ist wichtig dabei zu bleiben und an den Erfolg zu glauben. Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf meinen 10km Lauf dieses Jahr und werde bis dahin noch eine Menge schlafen und meine Kräfte bündeln.

Wenn ihr auch gerade für euren nächsten Lauf trainiert, empfehle ich euch noch mehr zum Thema Schlaf zu recherchieren. Das kann wirklich einen grossen Unterschied machen.

Menu